Weiter warten auf Rigole – UWG und Co. lassen Anwohner im Regen stehen

Leserbrief des SPD-Fraktionsvorsitzenden

Grepp 2 kann noch lange dauern. Der nächste Starkregen kommt bestimmt eher.
Die selbst ernannten „bürgernahen Kümmerer“ der UWG und anderer Fraktionen haben nach den ersten Überschwemmungen im Baugebiet „Im Dorf“ erst mal unheimlich viel Wind gemacht und schnelle Lösungen eingefordert. Jetzt liegt endlich (!) eine tragfähige und mit dem Grundstücksbesitzer abgestimmte Lösung zum Anwohnerschutz auf dem Tisch und die Kümmerer verweigern die Freigabe der erforderlichen Mittel!
Man darf gespannt sein, wie betroffen sie wieder tun werden, wenn die Grundstücke Im Dorf beim nächsten großen Regen wieder unter Wasser stehen.

Klaus Onasch

SPD-Fraktionsvorsitzender

 

Quelle (Foto): Günther Sander

Facebook
Facebook
Twitter

Teile und empfehle uns!