Janine Köster verlässt Roetgener Gemeinderat

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht: Peter Stollenwerk, Foto: Günther Sander

Ihr Ratsmandat in Roetgen hat SPD-Vertreterin Janine Köster als Folge zusätzlicher Aufgaben in der Städteregionsfraktion jetzt niedergelegt. In den Gemeinderat Roetgen rückt von Reserveliste Mario W. Johnen nach.

Roetgen. Die SPD-Ratsvertreterin Janine Köster hat mit sofortiger Wirkung ihr Mandat als Mitglied des Gemeinderates Roetgen niedergelegt, um sich künftig noch intensiver ihrem Städteregionsmandat widmen zu können. Diese Entscheidung gab die 37-Jährige, die am Franziskus-Gymnasium Vossenack unterrichtet, am Dienstag bekannt. Zuvor hatte sie bereits den Roetgener Bürgermeister informiert. „Aufgrund eines Todesfalls in der SPD-Städteregionsfraktion habe ich dort die zeitaufwendigere Rolle als sozialpolitische Sprecherin übernommen“, teilte Köster weiterhin mit. Ihr Fraktionskollege Richard Okon aus Aachen war Ende 2017 gestorben. Da es mit Sicherheit immer wieder zu unabwendbaren Terminkollisionen kommen werde, ließen sich beide Kommunalmandate nicht auf Dauer miteinander vereinbaren, sagte die Sozialdemokratin weiterhin zu Begründung.

Gemäß Reserveliste der Roetgener SPD-Fraktion wird nun Mario W. Johnen als neues Ratsmitglied in den Roetgener Gemeinderat nachrücken.

Facebook
Facebook
Twitter
Google+
http://spd-roetgen.de/janine-koester-verlaesst-roetgener-gemeinderat/

Teile und empfehle uns!