„Eine gute Mischung aus Erfahrung und frischem Wind“

Die Stimmung bei der kürzlichen Wahlkonferenz der Roetgener SPD in Rott war gut, obwohl es irgendwie anders war. Bis man an seinem Platz saß, musste eine Maske getragen werden, man saß weit entfernt voneinander, und auf herzliche Begrüßungen wurde verzichtet.

Vorsitzender Michael Schmitz eröffnete die Wahlkonferenz. Die Liste wurde vorgelesen, und die genannten Personen stellten sich kurz vor. Dann wurde gewählt. Das Ergebnis war einstimmig. Selbiges gilt für die Kandidaten der Reserveliste.

Schmitz erklärte nach der Wahl, dass er sich freue, dass die Listen so gut gefüllt seien. Jorma Klauss pflichtete dem bei: „Es ist ein richtig gutes Team zusammengekommen, quasi eine gute Mischung aus Erfahrung und frischem Wind. Außerdem freue ich mich, dass wir hier im Saal Hütten sind und somit diesen auch etwas unterstützen können.“

Das bestätigt auch Fraktionsvorsitzender Klaus Onasch: „Ich bin froh, dass wir es hier im Saal Hütten machen können. Dies ist ein wichtiger Ort für Rott, aber eben auch für Roetgen. Wir haben ein tolles Team, ich bin guten Mutes.“

Michael Schmitz beendete die Veranstaltung mit den Worten: „Ich finde, wir sind gut aufgestellt. Wir haben Expertinnen und Experten auf den verschiedensten Gebieten.“ Das letzte Wort hatte Jorma Klauss: „Wir werden Roetgen, Rott und Mulartshütte rocken.“

Auf dem Bild zu sehen (von links): Norbert Feder, Rainer Nießen, Jorma Klauss, Gaby Lennartz , Klaus Onasch, Bernd Freialdenhoven, Wilhelm Dewes, Willi Axer, Lothar Klippel. Cathrin Dresen, Michael Schmitz und Fred Böckmann (auf dem Bild fehlt: David Giersberg).

Quelle: Aachener Nachrichten

Teile und empfehle uns!